Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich willkommen auf den Internetseiten des SPD Kreisverbandes Straubing-Bogen! Hier finden Sie Aktuelles und Interessantes rund um unsere politische Arbeit in unserer Heimatregion.

Wenn Sie eine Frage haben, nutzen Sie doch einfach das Kontaktformular. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen und grüße Sie herzlichst

Ihr Martin Kreutz | SPD-Kreisvorsitzender

 
 

Referent Dr. Helmut Eikam (re) und SPD Kreisvorsitzender Martin Kreutz (li.) Topartikel Kreisvorstand „Europas Werte“ – „Europas Zukunft“

Frühjahrsempfang der LandkreisSPD – Sozialdemokratie setzt Zeichen auf Europa


 
Parkstetten (pas): Der Frühjahrsempfangs der LandkreisSPD am Sonntag im Sportheim Parkstetten stand unter dem Motto „Europas Werte“ – „Europas Zukunft“. Das buntgemischte Publikum aus Vertretern vieler gesellschaftlicher Gruppierungen sowie SPD-Mitgliedern aus Stadt und Landkreis quittierten die leidenschaftliche Rede des Bundesvorsitzenden der Seliger-Gemeinde, Dr. Helmut Eikam, mit langanhaltendem Applaus. Unterstrichen wurde die Europa-Thematik durch einen Antrag der LandkreisSPD zum Wahlprogramm zur Bundestagswahl, worüber Kreisvorsitzender Martin Kreutz in seiner Begrüßung berichtete.

Veröffentlicht am 03.04.2017

 

MdB und MdL Niederbayern-MdLs auf Sommertour im Landkreis Straubing-Bogen 3

Die niederbayerischen Abgeordneten Johanna Werner-Muggendorfer (2.v.li.), Ruth Müller (4.v.li.) und Bernhard Roos (Mitte) mit Beate Weinzierl (3.v.re.) sowie Kreisvorsitzender Martin Kreutz (2.vre.) und Kreisrat Fritz Fuchs (li.) mit einer Gruppe „Ferienindianer“ im Schloßgarten

„Umweltbildung macht Lust auf Abenteuer!“

Niederbayerische SPD-Landtagsabgeordnete starten Sommertour 2017 im Umweltzentrum Schloss Wiesenfelden

Bereits von weitem sind sie zu hören – Kinder in Ferienstimmung. „Sommer im Indianerland“ nennt Beate Seitz-Weinzierl, Leiterin des Umweltzentrums Schloss Wiesenfelden ihr umweltpädagogisches Ferienprogramm, das die niederbayerischen Landtagsabgeordneten Ruth Müller, Bernhard Roos und Johanna Werner-Muggendorfer zum Auftakt ihrer Sommertour 2017 mit erleben durften.

Veröffentlicht von Arbeitskreis Labertal am 16.08.2017

 

MdB und MdL Niederbayern-MdLs auf Sommertour im Landkreis Straubing-Bogen 2

Die niederbayerischen Abgeordneten Johanna Werner-Muggendorfer (Mitte), Ruth Müller (2.v.li.) und Bernhard Roos (3.v.li.) mit Kreisvorsitzendem Martin Kreutz (li.) und Konzells Bürgermeister Fritz Fuchs (re.) im Kloster Windberg bei Franz-Xaver Geiger (3.v.re.), Leiter der Jugendbildungsstätte, und Pater Felix Biebl OPraem (2.v.re)

 

„Neue Wege entstehen, indem man sie geht“

Sommertour 2017 der niederbayerischen SPD-Landtagsabgeordneten macht Halt in der Jugendbildungsstätte Windberg

Die Mädchentage zum Thema Nachhaltigkeit waren gerade in vollem Gange als die niederbayerischen Abgeordneten Ruth Müller, Bernhard Roos und Johanna Werner-Muggendorfer, gemeinsam mit Kreisrat Martin Kreutz und Konzells Bürgermeister Fritz Fuchs vom Leiter der Jugendbildungsstätte, dem Diplom Sozialpädagogen Franz-Xaver Geiger, sowie seinem Stellvertreter, dem Diplom Theologen Pater Felix Biebl OPraem in den Räumlichkeiten der Abtei Windberg empfangen wurden. Dementsprechend erwartete die Politiker beim Betreten des Speisesaals zum gemeinsamen Mittagessen eine lautstarke La Ola-Welle der Mädchen.

Veröffentlicht von Arbeitskreis Labertal am 14.08.2017

 

Veranstaltungen Mit dem Bus zum Gillamoos mit Martin Schulz

Zum Gillamoos fährt dieses Jahr ein Bus aus Straubing - Anmeldung und Platzreservierung über die Geschäftsstelle Straubing

Veröffentlicht von Arbeitskreis Labertal am 14.08.2017

 

MdB und MdL Niederbayern-MdLs auf Sommertour im Landkreis Straubing-Bogen 1

Kreisvorsitzender Martin Kreutz (re) mit den drei niederbayerischen Abgeordneten Johanna Werner-Muggendorfer (2.v.li.), Ruth Müller (2.v.re.) und Bernhard Roos (li.) vor der Eisenbahnbrücke über die Donau zwischen Straubing-Sand und Bogen

Eisenbahnbrücken müssen saniert werden

Allein im Landkreis Straubing-Bogen 26 größtenteils überalterte Brücken mit großen oder umfangreichen Schäden

Deutschland ist auf eine leistungsfähige Schieneninfrastruktur angewiesen. Jedoch sind die Schienenwege des Bundes in einem kritischen Zustand. Die bestehenden Eisenbahnbrücken in Deutschland haben inzwischen ein sehr hohes Durchschnittsalter erreicht und müssen entweder saniert oder erneuert werden. Fast ein Drittel aller deutschen Eisenbahnbrücken ist in einem bedenklichen Zustand oder sogar nicht mehr sanierungsfähig. Dies zeigt eine Auswertung umfassender Daten, die der Landshuter Abgeordneten Ruth Müller aus Berlin vorliegen.

Veröffentlicht von Arbeitskreis Labertal am 13.08.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

BayernAtlas

 

 

BESUCHERZÄHLER

Besucher:2159817
Heute:51
Online:1
 

WebsoziCMS 3.5.1.9 - 002159817 -

 

 



120 Jahre BayernSPD - Im Dienst von Freiheit und Demokratie