Aus der SPD-Kreistagsfraktion:

Veröffentlicht am 17.04.2021 in Allgemein
Mit Sozialraumanalyse jetzt auch arbeiten“
SPD-Kreistagsfraktion informiert sich - „Ergebnisse aktiv umsetzen“ -  Perspektiven für junge Menschen schaffen

Straubing-Bogen: Von vielen sehnlichst erwartet liegt die Sozialraumanalyse für den Landkreis Straubing-Bogen seit Ende vergangenen Jahres nun vor. Die SPD-Kreistagsfraktion nahm dies zum Anlass, Mara Wennzinger als zuständige Sachbearbeiterin des Landratsamtes zu ihrem online-Treffen vergangenen Mittwoch einzuladen.

Kompetent erläuterte die Referentin dabei die Inhalte und beantwortete die vielen Nachfragen. Umgekehrt nahm sie auch Rückschlüsse und Sichtweisen der Sozialdemokraten mit auf den Weg. Es sei jetzt wichtig, aktiv auf die Gemeinden zuzugehen, sagte stellvertretende Landrätin Rosi Deser. Hier liege ein wichtiger Schlüssel, dass die Ergebnisse auch umgesetzt werden. Stellvertretender Fraktionsvorsitzender Heinz Uekermann bekräftigte diese Aussage. Oft lasse sich vor Ort erklären, wie sich beispielsweise im Gemeindevergleich Abweichungen bei den Einkommen ergäben. Örtliche Gegebenheiten wie Standorte von Seniorenheimen und auch die Unterbringung von Geflüchteten seien bei der Analyse zu berücksichtigen. Martin Kreutz fragte nach, ob es allein den Gemeinden überlassen sei, wie sie mit der Sozialraumanalyse umgehen oder ob hier „eine zweite Runde gemacht wird“.
                                         Gemeinden eng einbinden
Mara Wennzinger machte deutlich, dass bereits viele Gespräche stattgefunden hätten und auch die restlichen Gemeinden eng eingebunden und angesprochen würden. Teilweise habe sie auch schon entsprechende Termine. Klar sei, dass einige Gemeinden in Zukunft in Sachen Kindertagesstätten und Grundschulen erheblichen Investitionsbedarf haben werden. „Auf der anderen Seite ist es aber natürlich auch gut, dass es in unserem Landkreis eine positive Entwicklung in Sachen Bevölkerungswachstum abzeichnet. Besonders erfreulich ist, dass die Zahl der Kinder steigt“, sagte die Referentin.
Grundsätzlich zur Sozialraumanalyse führte Wennzinger aus, zentrales Ziel sei die Ermittlung aller Lebenslagen als Grundlage für die Arbeit und weitere Planung der Kinder- und Jugendhilfe. Anhand ihrer Präsentation stellte sie die vorliegenden Ergebnisse vor, heruntergebrochen auf die 37 Landkreisgemeinden. Zusammenfassend stellte sie die wichtigsten Ergebnisse fest. So werde sich in den nächsten Jahren und Jahrzenten die Altersverteilung stetig ändern. Der Anteil der unter 20-Jährigen werde Ende der 30er Jahre etwas über dem heutigen Wert mit 19 Prozent liegen, mit leicht zunehmender Tendenz. Der Anteil der über 60-Jährigen steige dagegen bis Mitte der Zwanzigerjahre von heute rund 27 auf etwa 31 Prozent der Bevölkerung an. Bis in die Dreißigerjahre steigt der Anteil der über 60-Jährigen dann auf ungefähr 34 Prozent
                                                             Jugendliche zurückholen
Als eine der Hauptaufgaben betrachten die Sozialdemokraten das Schaffen von besseren Perspektiven für gut und bestens ausgebildete junge Menschen. Es müsse gelingen, deren Abwanderung in Wirtschafts- und Ballungszentren durch „Gegenmaßnahmen“ zu stoppen. Nur so könne die Wettbewerbsfähigkeit des Landkreises in wirtschaftlicher Hinsicht dauerhaft gewährleistet werden. Eine ausgeglichene Alterspyramide sei aber auch wichtig im Zusammenleben aller Generationen. Alle Kräfte aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft müssten für dieses Ziel zusammenarbeiten. Kreisrat Fritz Fuchs ergänzte, und wenn die jungen Leute zur Ausbildung weggehen, dann ist es wichtig, dass sie nachher gerne wieder zurück in unseren Landkreis kommen. Neben entsprechenden Arbeitsplätzen seien auch Angebote in den Bereichen Kultur und Freizeit entscheidend für den Erfolg der Bemühungen.
Im weiteren Sitzungsverlauf sprach Fraktionsvorsitzender Martin Kreutz vergangene und anstehende Sitzungen an. Als nächste Termine wird zu Gesprächen mit dem ZAW und der Berufsschule Bogen sondiert



 

Homepage SPD Konzell

Google Kalender

120 Jahre BayernSPD

Testen Sie uns!

BayernSPD News

Mitentscheiden