02.12.2018 in Ortsverein von SPD Geiselhöring

Einladung

 

Der Ortsverein Geiselhöring lädt dieses Jahr alle Mitglieder und Freunde mit ihren Familien zum Weihnachtsausflug ein. Am 15.12. fahren wir nach Abensberg zum Weihnachtsmarkt unter dem Hundertwasserturm. Es würde uns freuen, wenn Ihr dabei seid!

27.11.2018 in Ortsverein

"Aschinger Brotspende" fortgeführt

 
Lukas Butterworth, Uli Aschenbrenner und Wilhelm Zirngibl bei der Aschinger Brotspende

Im 18. Jahrhundert waren es Arme, denen die „Brotspende“ der Herren von Falkenfels, der Barone von Weichs, direkt in Form von Naturalien zukam. Ab dem 19. Jahrhundert floss diese Stiftung in den Lokalarmenfond in Straubing ein. In Aufrechterhaltung dieser mildtätigen Tradition verkauft man symbolisch auch heute noch selbstgebackenes und gespendetes Brot jeweils am Totensonntag Ende November nach dem Gottesdienst am Kircheingang.

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Ascha möchten damit zum einen darauf aufmerksam machen, dass es auch heute noch Institutionen oder Personen gibt, die über derartige private Zuwendungen eine Verbesserung ihrer Lage erhalten. Zum anderen legt man in Ascha Wert auf den Blick in die Vergangenheit und hält an Traditionen fest.

08.09.2018 in Ortsverein von SPD Geiselhöring

Mitgliederversammlung

 

Freuten sich über einen gelungenen Einstand: Ortsvorsitzender Michael Wittmann (2.v.li.), stellvertretende Ortsvorsitzende Barbara Kasberger (3.v.li.), Stadtrat und Kassier Josef Eisenhut (re.), Referent Dr. Olaf Sommerfeld (li.) mit Franz Bayer (Mitte), Walter Wirth (3.v.re.) und Johann Zisterer (2.v.re.)

„Die politische Kraft in Geiselhöring“

SPD-Mitgliederversammlung – Gelungener Einstand der neuen Vorstandschaft

Im November 2017 nahm die aktuelle Vorstandschaft mit Ortsvorsitzendem Michael Wittmann  und  Stellvertreterin Barbara Kasberger ihre Arbeit auf. Nachdem die Geiselhöringer SPD wegen dem überraschenden Ausfall des ehemaligen Vorsitzenden Johannes Faden für längere Zeit von der politischen Bühne in Geiselhöring verschwunden war, waren die Erwartungen der Mitglieder an die “Neuen“ groß. Deutlich wurde dies auch am Interesse und der Diskussionsfreudigkeit der Mitglieder bei der Mitgliederversammlung am vergangenen Donnerstag in der Taverne Korfu. 
 

23.06.2018 in Ortsverein von SPD Geiselhöring

SPD im DIALOG mit der Apothekerkammer

 

Führten einen interessanten und kurzweiligen Dialog: Stellvertretende SPD-Ortsvorsitzende Barbara Kasberger (3.v.re.) und Schriftführer Rainer Pasta (li.) mit den ApothekerInnen Birgit Hlawa-Geiger (2.v.li.), Maria Ammer (re.), Thomas Hasenpusch (3.v.li.) und PKA Caroline Stocker

„Im Notfall ist die Apotheke am Ort für Sie da – nicht aber die Internet-Apotheke“

SPD reagiert auf aktuelle Apothekenschließung – Berufsbild des Apothekers im Wandel

Wieder griff die Geiselhöringer SPD bei ihrer mittlerweile sechsten Dialog-Veranstaltung am vergangenen Donnerstag in der Taverne Korfu ein brandaktuelles Thema auf. Die Frage „Wie viel Apotheke braucht der Mensch“ stellt sich den Geiselhöringer Bürgerinnen und Bürgern derzeit ebenso aktuell, wie die Frage „Mein Hausarzt ist weg, was nun?“ vor zwei Monaten. Wie sich im Gespräch herausstellte, hat zwar die Schließung der Marien-Apotheke nicht direkt mit der Schließung der Arztpraxis Roderer zu tun, aber die erfolglose Suche nach einem Nachfolger sehr wohl. Birgit Hlawa-Geiger, Pressesprecherin der Bayerischen Apothekerkammer, sowie die beiden Apotheker Maria Ammer und Thomas Hasenpusch stellte sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger und diskutierten mit den Vertretern der Geiselhöringer SPD die aktuelle Situation in Geiselhöring, aber auch den anstehenden Wandel im Berufsbild des Apothekers.

06.06.2018 in Ortsverein von SPD OV Mallersdorf-Pfaffenberg

Weiße Rose im Labertal - Wanderausstellung wird im Burkhart-Gymnasium eröffnet

 

Am Mittwoch, den 06.06.2018 wird die Wanderausstellung der Weiße-Rose-Stiftung um 18 Uhr im Burkhart-Gymnasium eröffnet. Zur Eröffnung wird es einen Sektempfang und einen lokalhistorischen Vortrag von Franz Graf geben mit dem Titel „Weiße Rose auch im Labertal“. Die Bevölkerung hat an diesem Tag die Möglichkeit die Ausstellung bis 20 Uhr zu besichtigen.

Franz Graf betreute in seiner Zeit als Lehrer die zwei Gymnasiastinnen Renate Eichmeier und Elisabeth Meilhammer bei der Teilnahme am Schülerwettbewerb „Deutsche Geschichte“. Sie untersuchten die Geschichte des katholischen Jungmädchenvereins „Weiße Rose Ergoldbach“ in den Jahren 1931 bis 1935. Franz Graf wird die Geschichte rund um diesen Verein und diese ausgezeichnete Schülerarbeit mit einem Bildervortrag vorstellen.

Google Kalender

120 Jahre BayernSPD

Testen Sie uns!

BayernSPD News

Mitentscheiden