04.10.2023 in Ortsverein von SPD Geiselhöring

Energie(w)ende 2023

 

SPD-Ortsvorsitzender und Bezirkstagskandidat Michael Meister sowie SPD-Urgestein Franz Bayer freuten sich, mit Josef Gold einen kompetenten Gesprächspartner für die Vortragreihe „Energie(w)ende“ bekommen zu haben. (Foto: Ludwig Kerscher)

 

Klimaschutz ist ein Grundrecht

Stammtisch-Parolen aufgeklärt - schneller Ausbau steht bevor

Am vergangenen Montag setzte die Geiselhöringer SPD ihre seit 2011 laufende Energie(w)ende-Informationsreihe im Gasthaus Hagn in Sallach fort. In unregelmäßigen Abständen informieren die Geiselhöringer Sozialdemokraten über aktuelle Entwicklungen und Fördermöglichkeiten auf dem Energiesektor.  Aufgrund seiner mehr als 30jährigen beruflichen Erfahrung und seiner privaten Leidenschaft für die Energiewende, konnte dieses Mal Josef Gold aus Kirchroth die zahlreichen Teilnehmer des Informationsgespräches begeistern.

24.09.2023 in Ortsverein von SPD Geiselhöring

Energie(w)ende 2023

 

.

.

Energie(w)ende


Seit mehr als zwölf Jahren bietet die Geiselhöringer SPD unter dem Motto „Energie(w)ende“ immer wieder punktgenaue Informationen zu aktuellen Energie-Themen an. Schon 2011 war die Geiselhöring SPD der Meinung „Die Energiewende kommt - aber nur wenn wir dranbleiben“! -und so informiert sie am kommenden Montag, den 2. Oktober 2023 um 19 Uhr im Gasthaus Hagn in Sallach über die neuesten Entwicklungen im Bereich der erneuerbaren Energien.

16.06.2023 in Ortsverein von SPD Geiselhöring

SPD im DIALOG mit den NaturFreunden

 

2018 hatte die Geiselhöringer SPD die IG „Haindling Nord-Nein!“ zum Dialog eingeladen - mit dabei Hermann Bösl - (Foto: Pasta, 2018)

 

RICHTIGSTELLUNG zu "Unmögliche Einmischung in Vereinsinterna"

Nachdem die IG "Haindling-Nord - Nein!" nachfolgende Erklärung abgegeben hat, haben wir unseren Text geändert!

"Die Interessengemeinschaft (IG) „Haindling-Nord“: Nein – „Regionaltrasse“: Ja , ist ein Zusammenschluss von Gleichgesinnten um „Haindling-Nord“ zu vermeiden. Die IG ist kein Verein und hat folge dessen auch keine Mitglieder. Es finden keine Mitgliederversammlungen statt. Hermann Bösl und andere Personen können daher kein keine Mitglieder sein. Weitere Einzelheiten über die IG finden Sie in unserem Internetauftritt www.umgehung-geiselhoering.de unter der Rubrik „Über uns“."

Unmögliche Einmischung in Vereinsinterna

Als „gar nicht solidarisch und keineswegs akzeptabel“ erklärt die Geiselhöringer SPD die, in der Diskussion bekannt gewordenen Aktivitäten eines Gegeners der Umgehungsstraßenvariante Heindling-Nord. Es wurde im Vorfeld der Veranstaltung versucht, den Referenten davon abzubringen, in Geiselhöring mit der SPD zu diskutieren, solange die örtliche SPD sich nicht gegen die Umgehungsstraße Haindling Nord ausspreche. Diesem Ansinnen erklärte Klaus-Dieter Groß eine deutliche Absage. „Scheinbar gibt es keine Grenzen mehr, um den eigenen Willen gegen die Meinung anderer durchzusetzen“, so Groß (in vereinsinterner Runde nach der Veranstaltung). Weder Anstand noch Respekt werden hier gelebt. Noch dazu wo die SPD der IG „Haindling-Nord“: Nein" durch eine DIALOG-Veranstaltung eine Bühne geboten hatte, ihre Argumente darzustellen. „Scheinbar motiviert ein Hubert Aiwanger mit seinen Aussagen auch örtliche Anhänger zu kruden Übergriffen“, so Barbara Kasberger.  Die Geiselhöringer SPD verwehrt sich gegen diese Art der Einmischung in Vereinsinterna und fordert den Verfasser zu einer öffentlichen Entschuldigung auf.

s. hierzu auch den Beitrag in der Laberzeitung vom 24.6.2023

16.06.2023 in Ortsverein von SPD Geiselhöring

SPD im DIALOG mit den NaturFreunden

 

Freuten sich über einen gelungenen Abend und ein Wiedersehen: Referent Dr. Klaus-Dieter Groß (li.), Barbara Kasberger (re.) und Michael Meister (Mitte)

„Von NaturFreunden fest umzingelt“

SPD diskutierte gemeinsame Geschichte und aktuelle umweltpolitische Themen

Die Geiselhöringer SPD lud am vergangenen Dienstag in die Taverne Korfu den stellvertretenden Bezirksvorsitzenden der NaturFreunde Niederbayern/Oberpfalz, Dr. Klaus-Dieter Groß, zum Diskussionsforum „SPD im DIALOG“ ein. Für NaturFreunde und SPD ist Nachhaltigkeit eine Vision, in der wirtschaftliche Entwicklung dauerhaft mit sozialer Gerechtigkeit und ökologischer Verträglichkeit verbunden ist. Obwohl in den Reihen der örtlichen SPD nahezu unbekannt, sind die NaturFreunde in der Region fest verwurzelt. „Mit NaturFreunde-Ortsgruppen in Straubing, Landau/Isar, Pilsting, Landshut, Regensburg, Kelheim, usw. sind die Geiselhöringer von NaturFreunden fest umzingelt“, so Dr. Klaus-Dieter Groß. Allein in Ostbayern gebe es 15 NaturFreunde -Häuser.

Google Kalender

120 Jahre BayernSPD

Testen Sie uns!

BayernSPD News

Mitentscheiden