BayernAtlas

>

BESUCHERZÄHLER

Besucher:2247588
Heute:25
Online:5

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich willkommen auf den Internetseiten des SPD Kreisverbandes Straubing-Bogen! Hier finden Sie Aktuelles und Interessantes rund um unsere politische Arbeit in unserer Heimatregion.

Wenn Sie eine Frage haben, nutzen Sie doch einfach das Kontaktformular. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen und grüße Sie herzlichst

Ihr Martin Kreutz | SPD-Kreisvorsitzender

 

28.01.2018 in Topartikel Kreisvorstand

Politische Meinungsvielfalt im fairen Wettstreit

 

LandkreisSPD diskutierte GroKo und Bundestagswahlergebnis 

Schwarzach: Bei der Mitgliederversammlung der LandkreisSPD am vergangenen Samstag im Hotel Schwarzacher Hof standen die anstehenden Koalitionsverhandlungen in Berlin und der Weg dort hin im Zentrum. Johanna Uekermann, Mitglied im SPD-Bundes- und Landesvorstand sowie langjährige Juso-Chefin, ist eine erklärte Gegnerin einer erneuen Regierung aus SPD und Unionsparteien – doch in der LandkreisSPD gehen die Meinungen dazu auseinander. „Gelebte Demokratie und ein Beweis politischer Meinungsvielfalt im fairen Wettstreit“, sieht Kreisvorsitzender Martin Kreutz darin – und die Diskussion gab ihm Recht. Auch die derzeit laufende Aktion der Jungsozialisten gegen die GroKo, die unter dem Titel „Tritt ein, sag’ nein“ um Parteimitglieder werben, findet der SPD-Kreischef gut. „Auch 2013 hatten wir viele Neueintritte – Stimmen für und gegen eine GroKo, alte und junge Menschen, die sich für Politik interessierten und die die SPD als lebendige Partei unterstützen wollten“, so Kreutz. Bundesweit werden in der SPD steigende Mitgliederzahlen verzeichnet.

08.02.2019 in Allgemein von SPD Konzell

„Mehr Tier- und Pflanzenschutz gewährleisten“

 

SPD-Ortsverein lässt Befürworter und Gegner des Volksbegehrens zu Wort kommen


Trotz gegenteiliger Standpunkte entwickelte sich am Dienstag auf dem Informationsabend des SPD-Ortsvereines zum aktuellen Volkbegehren „Artenvielfalt“ im Gasthaus Streifenau eine ausschließlich sachbezogene Diskussion zwischen den Besuchern.

07.02.2019 in Umwelt von SPD Geiselhöring

Runter vom Sofa - rein ins Rathaus - unterschreiben!

 

Rufen die Mitglieder sowie die ganze Bevölkerung dazu auf, das Volksbegehren zu unterzeichnen: SPD-Ortsvorsitzender Michael Wittmann (re.), seine Stellvertreterin Barbara Kasberger (Mitte) sowie Schriftführer Rainer Pasta (li.)

 

Geiselhöring noch weit von 10-Prozent-Marke entfernt

SPD setzt sich weiter für die Bienen einam Samstag ist das Rathaus von 10-12- Uhr geöffnet

Wie heute aus dem Rathaus bei der Eintragung zum Volksbegehren zu erfahren war, ist Geiselhöring noch weit von der angepeilten 10-Prozentmarke entfernt. Bisher haben knapp 300 Bürgerinnen und Bürger für das Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ unterschrieben. Dabei seien weit über 500 Unterschriften nötig um auch in der Stadt ein ordentliches Ergebnis zu erreichen, so SPD-Ortsvorsitzender Michael Wittmann. Am 29. März 2018 bei der „SPD im „DIALOG“-Veranstaltung mit den Imkern versprach die Geiselhöringer SPD, sich intensiv für die Bienen einzusetzen. „Die SPD unterstützt das ´Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen!, um das bayerische Naturschutzgesetz so zu ändern, dass unsere heimischen Arten wie Wildbienen, Schmetterlinge und Vögel auch in Zukunft überleben können“, erklärt Wittmann.

29.01.2019 in Umwelt von SPD Geiselhöring

Runter vom Sofa - rein ins Rathaus - unterschreiben!

 

Rufen die Mitglieder sowie die ganze Bevölkerung dazu auf, das Volksbegehren zu unterzeichnen: SPD-Ortsvorsitzender Michael Wittmann (re.), seine Stellvertreterin Barbara Kasberger (Mitte) sowie Schriftführer Rainer Pasta (li.)

 

Geiselhöringer SPD setzt sich weiter für die Bienen ein

Aufruf an die Mitglieder und die Bevölkerung, das Volksbegehren zur Artenvielfalt zu unterstützen

Wie am 29. März 2018 bei der „SPD im „DIALOG“-Veranstaltung mit den Imkern versprochen, setzt sich die Geiselhöringer SPD weiter für die Bienen ein. „Die SPD unterstützt das ´Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen!, um das bayerische Naturschutzgesetz so zu ändern, dass unsere heimischen Arten wie Wildbienen, Schmetterlinge und Vögel auch in Zukunft überleben können“, erklärt Ortsvorsitzender Michael Wittmann.

26.01.2019 in Lokalpolitik von SPD Geiselhöring

SPD im DIALOG mit der IG „Haindling-Nord“: Nein – „Regionaltrasse“: Ja - 2

 

Stellvertretende Ortsvorsitzende Barbara Kasberger (2.v.li.) und Schriftführer Rainer Pasta (li) überreichten die Antworten der Staatsregierung an den Vertreter der Interessengemeinschaft (IG) „Haindling- Nord“: Nein – „Regionaltrasse“: Ja, Christian Ertl (re.), mit dabei Kreisrat Fritz Fuchs

 

Muss das „Schmuckkästchen Haindling“ der Umgehungsstraße geopfert werden?

Antworten auf offene Fragen zur Umgehung Geiselhöring - Die SPD fordert ganzheitliches Verkehrskonzept

Eine Reihe offener Fragen ergab die letzte „SPD im DIALOG“- Veranstaltung der Geiselhöringer SPD mit der Interessengemeinschaft (IG) „Haindling-Nord“: Nein – „Regionaltrasse“: Ja am 29. November 2018. Wie versprochen wurde ein entsprechender Fragenkatalog über eine Schriftliche Anfrage der Landtagsabgeordneten Ruth Müller abgeklärt und die nun erhaltenen Antworten wurden am vergangenen Donnerstag in die Taverne Korfu dem Vertreter der IG  sowie anwesenden Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. In der anschließenden Diskussion brachte Kreisrat Fritz Fuchs das Problem auf den Punkt: „Wenn die Stadt Geiselhöring diese Umgehung braucht und will, dann müssen auch die damit verbundenen Einschränkungen akzeptiert werden!“

 

Google Kalender

120 Jahre BayernSPD

Testen Sie uns!

BayernSPD News

Mitentscheiden